Facebook sagt: "Schreib etwas..." Als wäre das soooo einfach!

Schreib etwas… Ja, WAS denn?

Neues Jahr, neue Vorsätze. Zum Beispiel – und aus Gründen – den ganzen Social Media Kram mal endlich so „richtig“ anzugehen.

Da bist Du hier genau richtig. 🙂

Die Seiten bei Facebook & Co sind erstellt und los kann’s gehen. Da blinkt es munter im Eingabefeld „Schreibe etwas…“ . Also los – aber womit?

Aktuell so zum Jahresbeginn findest Du überall im Netz Vorlagen für Redaktionspläne. Ob in Exel oder Trello gibt es da mehr oder weniger ausführliche Kalendervorlagen, in der schlaue Köpfe schonmal interessante Termine, saisonale Themenvorschläge etc. eingetragen haben.

Nutz das! Es „passt“ vielleicht erst auf den 3. Blick zu Deinem Unternehmen. Aber:

  1. Vorteil: Das „Blatt“ ist nicht mehr leer.
  2. Vorteil: Lustige Feiertage lösen vielleicht nur ein Kopfschütteln aus. Aber es erinnert Dich daran, dass es für Dein Thema auch aktuelle Anlässe gibt, die als „Berichterstattungsanlass“ durchgehen.
  3. Vorteil: Du hast eine Struktur, an der Du entlang hangeln kannst.

Viele der angebotenen Vorlagen sind sehr komplex, denn sie packen wirklich alles rein, was Unternehmen mit x Verantwortlichen und 5+ Social Media Kanälen brauchen.

Aber sein wir mal ehrlich. Wenn sich für in Deinem Unternehmen schon mehr Menschen als Du alleine mit Social Media beschäftigt, dann habt ihr so einen Plan längst, oder? Vielleicht ist er noch nicht optimal, aber das können wir ja ändern.

Mit einiger Recherche und Deiner eigenen Erfahrung, den eigenen Terminen und wichtigen ToDos sollte man so eine Vorlage unbedingt anpassen – also erweitern oder abspecken, dass es zum eigenen Stil passt. Dabei helfe ich natürlich gerne!

Wenn Du aber alleine vor dieser Aufgabe stehst, fangen wir mal mit dem grundsätzlichen an, überhaupt zu Planen. Und das ist schon herausfordernd genug – schliesslich hat so ein Jahr 365 Tage, auf wenn jetzt schon wieder erschrecken schnell ein paar rum gegangen sind.

Hier gibt’s meine eigene Basis-Version für Dich in Exel.

Aktuelle Beiträge

Community am Wasserloch

Die Community trifft sich am Wasserloch. So unterschiedlich sie sind, es eint sie das gemeinsame Interesse. Was hat das mit Social Media zu tun?

Mitreden

So soll es sein: alle wollen Dir auf Deinen Seiten folgen. Herrscht statt dessen Tote Hose?

Wertschätzung

Wertschätzung im Community Management. Nicht nur zum „Tag der Komplimente“.

Nützliches

Tools und Links zu praktischen Ressourcen, die ich selbst auch nutze.

Nützliches

Tools und Links für Dein Business
Hier klicken

Auf meiner Webseite nutze ich nur notwendige Cookies.
Weitere Infos zu meinem Umgang mit Ihren Daten finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.