Die Community trifft sich am Wasserloch. So unterschiedlich sie sind, es eint sie das gemeinsame Interesse. Was hat das mit Social Media zu tun?

Community am Wasserloch

„Gruppen“ sind die Wasserlöcher in den Social Networks.

In Gruppen, Communities, Spaces oder Foren sammeln sich Menschen, die ein Interesse teilen.

Wie an einem Wasserloch in der Serengenti kommen in der Gruppe sehr unterschiedliche Typen zusammen, die normalerweise nichts gemeinsam haben. Am Wasserloch trinken Elefanten neben Zebras und Antilopen neben Gnus. Es eint sie der Durst nach Wasser.
Weil sehr verschiedene Menschen ein Hobby, Ehrenamt oder Themenfeld teilen können, findest Du in einer Community Du Menschen jeden Geschlechts und jedes Alters und Einkommens. In der analogen Welt findest Du manchmal noch sogenannte Special Interest Zeitschriften wie das „Singende Land“ (Magazin for Chöre und Chormusik) oder die „Anglerwoche“.
Nach ihren statistischen Beschreibungen betrachtet, ist die jeweilige Leserschaft wild zusammengewürfelt, also sehr heterogen. Statistisch schwer zu unter einen Hut zu bekommen – aber ihr Interesse vereint sie.

Darin liegt der große Vorteil von Gruppen für Dein Marketing

Suchst Du auf „freiem Feld“ nach potenziellen Kunden, gehst Du klassisch nach einer Zielgruppenbeschreibung vor. Da wird nach Geschlecht, Alter, Einkommen, Ausbildungsniveau und Wohnort sortiert. Im Internet kann man auch nach Interessen suchen. Damit kommt man den  Bedürfnissen des zukünftigen Kunden näher und positioniert sich dort, wo er vermeintlich empfänglicher für Dein Angebot ist.

Aufwendiger aber noch zielgenauer wird Deine Ansprache, wenn Du statt einer Zielgruppenbeschreibung eine „Persona“ entwickelst. Ganz banal gesagt: Dein Klischee-Kunde. Wir kennen sie doch alle, unsere Pappenheimer. 😉
Auch damit kannst Du auf die Suche gehen. Allerdings wird das ohne professionelle Unterstützung und technisches Know-How sehr mühsam.

Zum Anfang empfehle ich Dir daher, auf Facebook, Xing und Co. nach dem passenden Wasserloch zu suchen, also der Community, Gruppe oder dem Forum, wo das Hobby, Herzens- oder Fachthema Deiner Kundschaft verhandelt wird.
Da gehört Dein Angebot hin. Aber bitte nicht platt als Werbepost – das ist in „guten“ Gruppen total verpönt und von vielen Admins flugs verbannt.
Wie man geschickter rangeht, erkläre ich Dir gerne – oder Du liest Dich hier schonmal ein.

Aktuelle Beiträge

Wer zählt was

Auf welche Zahlen kommt es an?

Puh. Soviele Zahlen. Online lässt sich alles „ganz leicht“ messen – aber umso schwerer die richtigen KPIs im Blick zu behalten.

Mitreden

So soll es sein: alle wollen Dir auf Deinen Seiten folgen. Herrscht statt dessen Tote Hose?

Nützliches

Tools und Links zu praktischen Ressourcen, die ich selbst auch nutze.

Nützliches

Tools und Links für Dein Business
Hier klicken

Auf meiner Webseite nutze ich nur notwendige Cookies.
Weitere Infos zu meinem Umgang mit Ihren Daten finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.